Wohllebens Waldakademie

Schutzgebiet von Frank Schätzing

Was, wenn wir einfach die Welt Retten?: Handeln in der Klimakrise

Wohllebens Waldakademie

Dieses Buch tut Gutes für die Umwelt

Das UrwaldProjekt wird mit dem Kauf des Buches »Was, wenn wir einfach die Welt retten? Handeln in der Klimakrise« von Frank Schätzing unterstützt. Wir wollen der Natur etwas zurückgeben und stellen alte Buchenwälder in Deutschland unter Schutz.

Zum Buch

Partner Frank Schätzing
Region Wershofen
Total area 750 Squaremeters
Plot Squaremeters
afcf62cb 490
3a1bfd81 95
738b5567 165

Jetzt in den sozialen Netzwerken teilen

Das UrwaldProjekt

Das Waldschutz-Projekt in Deutschland

Von Natur aus wäre Deutschland zu über 90 Prozent von Wald bedeckt, der größte Teil davon Buchen- oder Buche/Eichen-Mischwälder.

Diese Wälder sind durch langwährende Stabilität gekennzeichnet, Störungen in Form von Sturm oder Feuer sind ihnen fremd. Viele hochspezialisierte Tier- und Pflanzenarten haben sich auf solche dauerhaften Wälder eingestellt. Dabei sind die meisten auf besonders alte Bäume angewiesen; so kann etwa der seltene Mittelspecht Buchenwälder erst ab einem Baumalter von 200 Jahren besiedeln.

Alte Buchenwälder sind die Regenwälder Europas, und ähnlich wie in den Tropen ist es auch um sie sehr schlecht bestellt. Heute finden wir in Deutschland keine Urwälder mehr, und auch die alten Bäume werden zunehmend seltener:

Buchenwälder ab Alter 180 haben nur noch einen Anteil von 0,16 Prozent an der Landfläche.  Und selbst diese kleinen Restflächen werden weiter bewirtschaftet, so dass in diesen Altwäldern in der Regel nur noch ein Drittel der Bäume steht. Totholz, in Urwäldern mit etwa 20.000 Kubikmetern Holz pro Quadratkilometer vorhanden und wichtiger Lebensraum für 3.000 Insekten- und Pilzarten, fehlt in bewirtschafteten Wäldern weitestgehend.

Insgesamt schwindet die ohnehin schon geringe Fläche weiter, da selbst in Naturschutzgebieten weiter abgeholzt werden darf.

Mehr Informationen zum Schutzprojekt